Fußball

Traditionsspiel gegen Schalke: Jetzt peilt der TSV sogar 1000 Zuschauer an

Davon kann die 1. Mannschaft des TSV Marl-Hüls derzeit nur träumen: Die Alten Herren haben schon 600 Tickets für ihr Spiel gegen Schalke 04 verkauft. So voll war es seit 2015 im Loekampstadion nicht mehr.
Freuen sich auf einen Fußballnachmittag am Loekamp (v.l.): Udo Platzer (Stadtauswahl Marl), Holger Floßbach (SpVg Marl), Thomas Kruse (Traditionself Schalke 04) und Marcel Kirch (TSV Marl-Hüls).
Freuen sich auf einen Fußballnachmittag am Loekamp (v.l.): Udo Platzer (Stadtauswahl Marl), Holger Floßbach (SpVg Marl), Thomas Kruse (Traditionself Schalke 04) und Marcel Kirch (TSV Marl-Hüls). © Thomas Braucks

Wenn es richtig voll wird in Marler Fußballstadien, dann hat das gerade viel mit Schalke zu tun. Im Juli meldete der VfB Hüls ein ausverkauftes Badeweiher-Stadion: 3100 Fans wollten an einem lauen Sommerabend den ersten Test der Schalker Bundesliga-Profis live miterleben.

Jetzt kommt die gute Nachricht vom TSV Marl-Hüls. 600 Eintrittskarten haben die Alten Herren für das Spiel gegen die Traditionself des FC Schalke 04 an diesem Samstag (24.9.) verkauft (Anpfiff: 15.30 Uhr). Dass der TSV einen solchen Erfolg beim Fußballpublikum erzielt hat, ist lange her: Im Juni 2015 erlebten 600 Fans das entscheidende Spiel der 1. Mannschaft um den Aufstieg in die Oberliga gegen den SC Hassel mit. Aber die ist inzwischen in die Kreisliga B abgestürzt – für „Quote“ sind im Klub aktuell die „Old Boys“ zuständig.

Auch die Alten Herren aus Hüls sind überrascht

„Dass der Vorverkauf so gut läuft, hat uns auch etwas überrascht“, sagt Marcel Kirch, spielender Coach. Sollte das Wetter mitspielen, könnte es an diesem Samstag richtig voll werden im Loekampstadion. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. „Vielleicht knacken wir ja die 1000“, hofft Kirch.

So oder so – die Resonanz auf den „Traditionskick“ am bundesliga-freien Samstag ist schon jetzt ein Erfolg. Dazu beitragen will auch Schalkes Traditionself. Thomas Kruse, zusammen mit Olaf Thon und Martin Max an der Spitze der Abteilung ehemaliger S04-Größen, kündigt eine schlagkräftige Truppe an. Martin Max, Willi Landgraf, Markus Kaya, Rene Lewejohann, Miguel Pereira oder Olivier Caillas werden auflaufen. Aber auch Schalke-Legenden wie Klaus Fichtel oder Rüdiger Abramczik erwartet Kruse. Das ist mal Einsatz.

„Das macht kein normaler Mensch“

Es seien eben immer noch alle fußballverrückt, verrät der Recklinghäuser – und verweist auf eine der jüngsten Schalker Dienstreisen: „Warum sollten wir uns sonst in einen Bus setzen, nach Plauen fahren und da gegen eine Stadtauswahl spielen? Das macht doch kein normaler Mensch.“

Vor dem Spiel zwischen TSV und Schalke läuft um 12.45 Uhr im „Vorprogramm“ die Traditionsmannschaft der SpVg Marl gegen eine Marler Stadtauswahl auf. Gegenüber stehen sich dabei zwei Teamchefs, die schon als Nachbarskinder auf Marler Straßen und Bolzplätzen gegeneinander gekickt haben: Holger Floßbach und Udo Platzer.

Marler Fußballgrößen machen den Anfang

Floßbach schickt ehemalige Volkspark-Kicker wie Sascha Schlusemann, Engin Yavuzaslan, Adrian Przibilka oder Ali Göl auf den Rasen. Platzer hält mit Ramon Fahrenhorst, Florian Lingner oder Timo Koscholleck dagegen. Fußballer, die ihre aktive Laufbahn vor nicht allzu langer Zeit beendet haben. „Sag mal, Udo“, fragt Floßbach besorgt nach, „ist da auch irgendwer bei dir, der schon über 40 ist?“

Und wie ist der TSV aufgestellt? Der Mitgliederzahl nach könnte die Altherren-Abteilung auch zwei oder drei Mannschaften gegen Schalke aufbieten. „In diesem Fall geht es streng nach Leistung“, sagt Marcel Kirch. Gebraucht werden trotzdem alle Kräfte. Auf und neben dem Platz – beim Eintritt, am Getränkestand oder beim Grill. Der TSV erwartet schließlich einige Gäste.

  • Traditionskick am Loekamp
    TSV Marl- Hüls – Schalke 04 Traditionself,
    Samstag, 24. September, 15.30 Uhr, Loekampstadion
    Rahmenprogramm:
    12.45 Uhr: SpVg Marl – Stadtauswahl Marl

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.