Reiten

Beim Dressur- und Springturnier des LZRFV Marl räumt der Gastgeber ab

Mit einem Turnier auf der Reitsportanlage Rohmann und einem besonderen Hindernis meldet sich der LZRFV Marl in der Saison an. Für die Aktiven hat es sich auch sportlich gelohnt.
Blau und Weiß: Jana Rohmann und Quatermain fliegen über das neue Hindernis ihres Vereins LZRFV Marl. © Thomas Braucks

Doppelte Premiere auf der Reitanlage Rohmann: Nach der langen Corona-Zwangspause hat sich nun auch der LZRFV Marl in der Turniersaison angemeldet. Dazu kam erstmals ein neues Hindernis zum Einsatz, das künftig eine Art Visitenkarte des Marler Fusionsvereins im Parcours ist – mit Wappen und Adresse im Netz.

Das Hindernis tat seinen Dienst – der LZRFV mit der perfekten Organisation ohnehin. „Da muss man sich nur umschauen“, stellte Hausherr Heiner Rohmann mit einem Blick über den Turnierplatz in Alt-Marl fest. „Auch unter diesen Auflagen kann man ein Turnier ausrichten. Die Leute nehmen es an.“

Nennerfüllung ist hoch

Rund 150 Zuschauer – alle per App auf dem Gelände eingecheckt – verfolgten etwa das finale L-Springen. Auch die Reiterinnen und Reiter spielten bei herrlichem Wetter mit. Rund 400 Meldungen lagen für die Prüfungen vor, die vor allem für die Reitsportbasis gedacht waren. „Wir haben eine sehr hohe Nennerfüllung“, stellte Jörg Niepel aus dem Vorstand zufrieden fest.

Dazu präsentierten sich auch die Aktiven des Vereins sehr erfolgreich. Im abschließenden L-Springen etwa setzte sich Diana Heidenreich auf Ce Roberto in der 2. Abteilung durch. Maria Wiebringhaus gewann auf Carlotta ein A**-Springen, Jasmin Bruns und Djamal Noir erkämpften in einem A**-Springen den zweiten Platz.

M-Dressur mit Marler Doppelerfolg

In der M-Dressurreiterprüfung gab es sogar einen Marler Doppelerfolg: Julia Rohmann und DSP Quasi Gold setzten sich mit der Wertnote 8,40 vor Lara Maria Christiaans auf Fleurance (8,20) durch. Zuvor hatten schon Lara Dibowski auf Zimba de Samba (8,00) die E-Dressur für sich entschieden, Andrea Zimmermann auf Sherie d‘Amour (7,90) die A-Dressur und Lara Maria Christiaans auf Qaside (8,20) die L-Dressur.

Wie es in diesem Sommer weitergeht beim LZRFV Marl, das will der Vorstand nun beraten. Immerhin ist ein Termin bereits fest gebucht: Vom 16. bis 19. September soll es ein Spätsommerturnier auf der Reitsportanlage Ostgathe in Marl-Frentrop geben.

Lesen Sie jetzt