Fußball

Okan Solak verlässt neuen Verein von Michael Schrank

Im Sommer 2021 verließ Okan Solak Westfalenligist TuS 05 Sinsen und schloss sich dem VfB Bottrop an. Der neue Trainer Michael Schrank und mehrere Ex-Sinsener werden dort aber nicht mit ihm zusammenarbeiten.
Okan Solak im Trikot des TuS 05 Sinsen: Im Sommer 2021 verließ er die Bezirkssportanlage und wechselte zum VfB Bottrop. Den Landesliga-Aufsteiger hat er jetzt wieder verlassen. © Braucks

Mit dem VfB Bottrop wurde Okan Solak, ehemaliger Spieler des VfB Hüls, des TuS 05 Sinsen und der Spvgg. Erkenschwick, am letzten Spieltag Meister. Der dramatische 3:2-Sieg über SW Alstaden sicherte den Landesliga-Aufstieg.

Zur neuen Saison hat der Marler Trainer Michael Schrank am Jahnstadion übernommen. Unter dem Ex-Coach des TSV Marl-Hüls und des TuS 05 Sinsen trainieren künftig auch die bisherigen Sinsener Emre Köksal, Tugay Tekin, Leon Stöhr und Nusret Myanyedi.

Okan Solaks neuer Klub heißt SV Rhenania Bottrop

Allerdings werden sie beim VfB Bottrop nicht mit Okan Solak zusammenarbeiten. Der 27-jährige gebürtige Recklinghäuser wechselt zu Bezirksligist Rhenania Bottrop.

Beim Fünften der Bezirksliga-Abschlusstabelle hat im Laufe der vergangenen Saison Ex-Profi Stefan Lorenz (u.a. VfL Wolfsburg, RW Essen) das Traineramt übernommen. Am liebsten will der SV Rhenania dem Lokalrivalen VfB Bottrop in dieser Saison in die Landesliga folgen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.