Fußball: Bezirksliga 14

Paukenschlag: Trainer Saracevic und VfB Hüls trennen sich vor Topspiel

Paukenschlag am Badeweiher: Wie der VfB Hüls auf seiner Homepage am Dienstagabend mitteilt, wurde der Vertrag mit Trainer Elvir Saracevic aufgelöst - wenige Tage vor dem Spitzenspiel.
Elvir Saracevic und der VfB Hüls trennen sich - wenige Tage vor dem Bezirksliga-Spitzenspiel gegen die TSG Dülmen. © Sebastian Schneider

Wie der VfB Hüls über seine Homepage mitteilt, ist der Vertrag mit Trainer Elvir Saracevic aufgelöst worden. „Persönliche Beweggründe“ seien dafür ausschlaggebend. „Wir bedauern den Schritt von Elvir zutiefst, da die Mannschaft sich in der Entwicklung auf einem richtig guten Weg befindet. Nichtsdestotrotz akzeptieren wir seine Entscheidung, danken ihm für die gemeinsame Zeit und wünschen Elvir weiterhin alles Gute“, wird Fußball-Abteilungsleiter Hakan Simsir zitiert.

„Auch für mich ist das überraschend“, sagt Werner Platzer, der gemeinsam mit Saracevic und Marco Jedlicka ein Trainertrio bildete. Er selbst habe mit Saracevic nicht gesprochen und wolle daher nicht über dessen Gründe spekulieren, sagt Platzer, der ab dem 1. Januar neuer Sportlicher Leiter am Badeweiher wird.

Saracevic kam auf Vorstand zu

Saracevic selbst bestätigt, dass er um Vertragsauflösung gebeten habe, zu seinen Gründen will er sich aber nicht öffentlich äußern.

Die Trennung vom Trainer kommt für die Hülser zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn am Sonntag kommt Spitzenreiter und Topfavorit zum überraschenden Zweiten. Lange können sie sich am Badeweiher nicht mit dem Thema Saracevic beschäftigen. „Wir müssen jetzt auf Sonntag schauen“, sagt Werner Platzer, der das Team zusammen mit Jedlicka sowie Torwarttrainer Tobias Rantzow betreuen wird.

Trainertrio übernahm im Sommer 2020

Das Trainertrio Saracevic, Jedlicka und Platzer hatte die Mannschaft im Sommer 2020 übernommen und den Kader radikal verjüngt. In der ersten Saison belegten die Hülser bei Saisonabbruch einen Abstiegsplatz, in der aktuellen Spielzeit haben sie aber bislang für viel Aufsehen gesorgt. Der VfB schlug im Auftaktspiel den Lokalrivalen und Mitfavoriten FC Marl und hat bislang in fünf Spielen 13 Punkte gesammelt – genau wie die TSG Dülmen.

Auch Elvir Saracevics Sohn Maurice gehört zum VfB-Kader, zog sich allerdings kurz vor Saisonbeginn im Kreispokal gegen RW Deuten einen Kreuzbandriss zu.