Knackiges Programm bis zum Finale: SC Marl-Hamm startet Turnier

Henry Schoemaker, Trainer des SC Marl-Hamm 1.
Er greift mit seiner Elf erst am Freitag ins Turnier ein: Henry Schoemaker, Trainer des SC Marl-Hamm 1. © Ralf Deinl
Lesezeit

Voll auf ihre Kosten kommen die Fußballfreunde ab Mittwoch auf der Sportanlage Feldweg des SC Marl-Hamm. Dort rollt der Ball an vier Tagen (13. bis 16. Juli) beim traditionsreichen „Günter-Michel-Gedächtnisturnier“. „Wir veranstalten dieses Turnier zu Ehren unseres ehemaligen Spielers, Vereinsvorsitzenden und langjährigen Fußball-Fachwartes der Stadt Marl in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal.“, sagt der aktuelle Löwen-Präsident Klaus Achtelik.

Spiele gehen über 2×25 Minuten

Für die teilnehmenden Vereine ist dieses Turnier eine willkommene Gelegenheit, in der Vorbereitungsphase auf die Mitte August beginnende Saison 2022/23 personelle und taktische Varianten durchzuspielen. Insgesamt neun Teams in Dreiergruppen nehmen den Kampf um den Siegerpokal auf. Gleich drei Vertretungen stellt der Gastgeber SC Marl-Hamm.

Die Spielzeit in der Vorrunde beträgt 2×25 Minuten. In der ARAG-Gruppe treffen am Mittwochabend der SC Marl-Hamm II, VfB Gelsenkirchen und Fenerbahce Istanbul Marl aufeinander. Die Auftaktpartie zwischen der Zweiten des SC Hamm und VfB Gelsenkirchen beginnt um 18.30 Uhr. Die weiteren Matches werden um 19.30 Uhr und 20.30 Uhr angepfiffen.

Erste Mannschaft greift am Freitag ein

Am Donnerstag wird es in der Gaststätte Schultenhof-Gruppe für den SC Marl-Hamm III, Sickingmühler SV und TSV Marl-Hüls ernst. Der SC Marl-Hamm I mit Trainer Henry Schoemaker, SG Suderwich und SV Bossendorf schließen die Vorrunde am Freitag in der KFZ Enver-Gruppe ab.

Die Gruppenersten und die jeweiligen Zweiten qualifizieren sich für die Oller Kotten-Endrunde am Samstag. Ab 12.30 Uhr werden die Teilnehmer für das Spiel um Platz drei (16.30 Uhr) und das Finale (17.30 Uhr) ermittelt.