Marius Speker (Mitte) ist geblieben. Aber Emre Köksal (Nr. 6), Nusret Miyanyedi (rechts) oder Leon Stöhr (verdeckt hinter Speker) haben sich von den Marlern verabschiedet.
Wer feiert in der kommenden Saison Tore beim TuS 05 Sinsen? Marius Speker (Mitte) ist geblieben. Aber Emre Köksal (Nr. 6), Nusret Miyanyedi (rechts) oder Leon Stöhr (verdeckt hinter Speker) haben sich von den Marlern verabschiedet. © Thomas Braucks
Fußball: Westfalenliga 1

„Jung und hoffentlich wild“ – Sinsen meldet Verstärkungen, aber auch einen Abgang

Nun sind es schon 20 Feldspieler: Der Westfalenliga-Kader des TuS 05 Sinsen bekommt Konturen. Auf der anderen Seite hat sich ein Angreifer verabschiedet. Er steigt auf - in die Oberliga.

Timo Koscholleck hat es kommen sehen, als er Ende Mai zum Trainer des TuS 05 Sinsen für die Saison 2022/23 bestellt wurde: Fast alle seine Kollegen in der Region hatten ihre Pläne für die Vorbereitung zu diesem Zeitpunkt bereits festgezurrt. Die Folge: Gerade mal fünf passende Testspielgegner hat Koscholleck gefunden. Dazu kommt die Marler Stadtmeisterschaft vom 21. bis 23. Juli.

Verstärkungen von Firtinaspor und TuS Haltern

Onofaro verlässt den Westfalenligisten

Über den Autor
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.