Timo Koscholleck muss mit dem TuS 05 Sinsen eine neue Mannschaft aufbauen
Trainer in Not? Timo Koscholleck muss mit dem TuS 05 Sinsen eine neue Mannschaft aufbauen - wenn er denn bleibt. © Thomas Braucks
Fußball: Westfalenliga

Sinsens Aderlass setzt sich fort: Noch zwei Leistungsträger sind weg

Schwere Zeiten für den TuS 05 Sinsen: Der Westfalenligist verliert erneut zwei Leistungsträger. Und schon wieder hat der VfB Bottrop bei den Marlern zugeschlagen.

Bis zur Winterpause hatte der TuS 05 Sinsen eine der besten Mannschaften der Westfalenliga 1, war dran an den Aufstiegsplätzen. Seit dem Start der Rückrunde geht es bei den Marlern drunter und drüber. Erst auf dem Platz bei schweren Heimpleiten, dann abseits des Rasen. Zwischen Team, Trainer und Vorstand kriselt es. Auch der Rücktritt von Übungsleiter Dennis Hübner Anfang Mai hat die Lage nicht beruhigt, immer mehr Stammspieler verlassen den Klub.

VfB Bottrop: Sechs Spieler aus Sinsen in einem Jahr

„Ich habe keine Spieler angesprochen“

Trainerfrage ist auch noch offen

Ihre Autoren
Redakteur Lokalsport
Sport in vielen verschiedenen Ausprägungen begleitet mich von Beginn an durch mein Leben. Erst als Hobby, später als Beruf. Klar: Auch das Ergebnis interessiert mich. Aber am meisten die Menschen, die ich treffe. Das gilt auch außerhalb des Sports.
Zur Autorenseite
Sebastian Schneider
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite
Thomas Braucks

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.