Ein Eisberg schwimmt vor der grönländischen Küste am Dorf Innaarsuit vorbei.
Am Klimawandel hängt die Zukunft von Grönland, der größten Insel der Welt. © picture alliance/dpa/Ritzau Scanpix
Thema des Tages

Wo der Klimawandel eine Chance ist: Grönland zwischen Schmelze und Machtspielen

Auf Grönland schmilzt das Eis schneller denn je – gerade das macht die Insel so begehrt. Zu Besuch an einem der am meisten umworbenen Flecken der Erde.

Es ist ungewöhnlich warm für einen Tag Ende Juni. 16 Grad. Der Geruch von Fisch liegt über Ilulissat an der Diskobucht in Grönland. Mette Johanson steht auf ihrem Boot und befestigt kleine Fische und Fischreste an Haken. Jeder Haken gehört zu einer orangefarbenen, grünen oder blauen Schnur. 2000 Haken bestückt Johanson.

Grönland im Zentrum im Machtspiel um die Arktis

Donald Trump wollte Grönland kaufen – aus strategischen Gründen

Grönland: Eine Insel auf dem Weg in die Unabhängigkeit

Grönlands Unabhängigkeit ordnet die Macht in der Arktis neu

USA verstärkt Präsenz in Grönland – auch, um Russland im Blick zu behalten

China: Ein Global Player, der im Grönland-Poker nicht mitspielen darf

Grönland hofft auf Geldsegen durch Hydrothermie und den Abbau seltener Erden

Grönland hat durch den Klimawandel ein wichtiges Gut en masse: Trinkwasser

Der Artikel "Wo der Klimawandel eine Chance ist: Grönland zwischen Schmelze und Machtspielen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.