Es ist viel zu trocken: „Faktisch haben wir bereits eine Wasserkrise“

Ein Mann markiert die normale Wasserlinie am Strand.
Ein Mann markiert die normale Wasserlinie am Strand. Der Wasserstand in dem See mit einer Fläche von 129 Hektar ist in den vergangenen Wochen deutlich abgesunken. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Hitzewelle „Momente der Panik“: Zug in Spanien von Waldbränden eingekesselt

Dürre NRW warnt vor Brandgefahr: Bis 150 Euro für Rauchen im Wald

Das ändert sich im Dezember: Energiepauschale, Warntag, Böllerverbot

März war der vierttrockenste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Schneeschmelze aus den Schweizer Alpen ist wichtiger Zufluss für den Rhein

Der Artikel "Es ist viel zu trocken: „Faktisch haben wir bereits eine Wasserkrise“" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland